Familienfest "Route 169" sammelt für den guten Zweck

Initiative In Stützengrün organisieren die Helfer fleißig

familienfest-route-169-sammelt-fuer-den-guten-zweck
Alexander Bock gehört zu den Organisatoren von Route 169. Foto: R. Wendland

Stützengrün. Eine Veranstaltung von Bürgern für Bürger soll es im September in Stützengrün geben. Das Festwochenende ist mit "Route 169" überschrieben. Das Ganze soll vollkommen ohne kommerziellen Hintergrund laufen.

Vielmehr will man den Gewinn aus dieser Aktion zu 100 Prozent weiterreichen und zwar zum einem an zwei schwerstkranke Kinder in der Region und zum anderen an die Vereine, die sich bei "Route 169" mit einbringen. Der Name ist leicht erklärt: die 169 ist die Bundesstraße, die alle drei Ortsteile von Stützengrün miteinander verbindet. Als Organisatoren-Team tritt ein Teil des Jungunternehmerstammtischs Stützengrün auf. Die 20 Leute, die sich zusammengefunden haben, stecken derzeit all ihre Kraft ins Projekt.

Viele Programmpunkte geplant

Der Termin steht für das Wochenende vom 7. bis 9. September. Als Location nutzt man das Gewerbegebiet Stützengrün. Alexander Bock gehört zu den Organisatoren. Er sagt: "Was wir uns vorstellen, ist ein richtig schönes Familienfest für alle Ortsteile, ein Fest von Bürgern für Bürger. Es werden alle Vereine mit eingebunden." Die Organisatoren wollen für den Ort etwas tun.

Geplant ist einiges: ein Fußballturnier, weitere Sportveranstaltungen, ein Tag der Vereine, Theater, Streichelzoo und Livemusik mit OB Live und dem Jugendblasorchester des Bergmannsblasorchesters Kurbad Schlema. Geplant ist außerdem ein Seifenkistenrennen und es soll möglich sein, Stützengrün aus luftiger Höhe zu überblicken. Man kann also schon jetzt gespannt sein. Wer die Aktion spendenseitig unterstützen möchte, kann sich per Mail an info@route169.de wenden.