Fanzug fährt zum Spiel nach Dresden

Handball Sonderzug startet in Aue

fanzug-faehrt-zum-spiel-nach-dresden
Jörg Meinhardt, der Fan-Beauftragte des EHV Aue, hat den Fanzug nach Dresden angeschoben. Foto: R. Wendland

Lößnitz. Für den EHV Aue zählt jeder Punkt, um den Verbleib in der 2. Handball-Bundesliga abzusichern. Dabei ist auch die Unterstützung der Fans ein wichtiger Faktor. Jörg Meinhardt, der Fanbeauftragte des EHV Aue hat in der Vergangenheit schon einige Fahrten zu Auswärtsspielen organisiert. Jetzt soll es den mittlerweile fünften Sonderzug in der Geschichte des EHV Aue geben. Nach Delitzsch, Dessau und Coburg folgt nun ein weiterer Etappenort. Und zwar startet der Zug am 12. Mai am Bahnhof in Aue. An diesem Tag geht es in die Sächsische Landeshauptstadt nach Dresden. Dort steht der EHV Aue beim HC Elbflorenz 2006 auf dem Parkett.

Sichern Sie sich Ihre Tickets für den 12. Mai

Wie Jörg Meinhardt erklärt, müsse man davon ausgehen, dass die Ballsport-Arena in Dresden bei diesem Spiel ausverkauft sein wird. Deshalb hat man sich gekümmert: sämtliche Gästekarten werden vom und beim EHV Aue verkauft. Zwei Drittel der Tickets, das sind rund 200 Stück, werden im Gesamtpaket Sonderzug und Eintrittskarte und ein Drittel ohne Zugticket verkauft. Fans, die in Dresden bei diesem, für den EHV Aue extrem wichtigen Spiel, dabei sein wollen, können schon jetzt reservieren.

Anfragen können per E-Mail an fanbeauftragter@ehvauefans. de oder ehv-aue@web.de gesendet werden. Bis es nach Dresden geht, stehen für den EHV Aue noch vier Spiele an. Nächster Gegner ist auswärts der HC Rhein Vikings, eine Mannschaft, die sich im unteren Mittelfeld bewegt. Spielbeginn nächsten Freitag ist 20 Uhr in Düsseldorf.