• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

FCE gewinnt Erzgebirgsderby

Ringen Auftakt nach Maß gelungen

Aue. 

Einen besseren Saisonstart hätten die Ringer des FC Erzgebirge Aue in der 2. Bundesliga Nord kaum hinlegen können. Im Erzgebirgsderby gegen den RV Thalheim setzte sich das Team um Trainer Björn Schöniger auswärts mit 19:12 durch. Letzte Saison noch stand gegen die Erzgebirgsnachbarn ein Unentschieden und eine Niederlage zu Buche. "Das wir den Kampf diesmal so souverän gestalten können, hätten wir nicht gedacht. Einen besseren Start kann man nicht bekommen", so Schöniger, der überzeugt ist: "Das ist auch gut für die Psyche der Sportler." In Thalheim seien schöne Kämpfe zustande gekommen. Als Überraschung beschreibt der Coach den Kampf von Brian Bliefner (75kg/F) gegen Alexander Hast. Letztes Jahr hatte der Auer den Kürzeren gezogen und konnte jetzt mit einem 5:0-Punktsieg aufwarten. Punktsiege für Aue holten außerdem Neuzugang Christoph Bast (66kg/K) und Gabor Madarasi (86kg/K), der Ungar in Auer Diensten. Jeweils 4 Punkte durch technische Überlegenheit steuerten Marcus Thätner (75kg/K), Neuzugang Mateusz Filipczak (98kg/F) und Kapitän Nico Schmidt (130kg/K) bei. Insgesamt zeigt sich Björn Schöniger zufrieden: "Man sieht bei den Kämpfen, dass sich die Mannschaft im Vergleich zum Vorjahr weiter gesteigert hat." Der positive Auftakt gibt Schwung und treibt das Team nach vorn. Diesen Samstag haben die Auer Ringer bereits die nächste Aufgabe zu meistern. In der Auer Neustadthalle empfängt man den WKG Pausa/Plauen. Kampfbeginn ist 19:30 Uhr. Wie Schöniger erklärt, haben die Vogtländer einige neue Kämpfer im Kader. Somit ist ein spannendes Duell zu erwarten.



Prospekte