Frauen-Sporttag: Tanz und Kampf vereint

Veranstaltung Buntes Programm am 1. April in Dittersdorf

frauen-sporttag-tanz-und-kampf-vereint
Wie im Vorjahr ist Fitnesstrainer René Rößler aus Leipzig zu Gast, um den Teilnehmern viele Tipps zu geben. Foto: Andreas Bauer

Dittersdorf. Wege und Möglichkeiten, die eigene Gesundheit zu fördern, zeigt Margitta Stöhr schon seit Jahren beim Amtsberger Fitness- und Wellness-Sporttag auf. Nun erlebt die Veranstaltung ihre zehnte Auflage, und die Organisatorin hat sich wieder einmal ein buntes Programm einfallen lassen. In der Dittersdorfer Turnhalle dreht sich am 1. April ab 9.30 Uhr viel um tänzerische, aber auch Kampfsport-Elemente.

"Rundum fit" lautet diesmal das Motto der Veranstaltung, die vom erzgebirgischen Landratsamt und vom Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz unterstützt wird. Obwohl in diesem Rahmen auch der 7. Frauensport-Tag ausgetragen wird, richten sich die Angebote nicht nur an Damen. So können auch Männer teilnehmen, um sich beispielsweise in einem Selbstverteidigungsworkshop zu schulen oder eine Fortbildung für ihre Trainer-C-Lizenz zu absolvieren.

Mit René Rößler wurde ein Fitness-Trainer eingeladen, der in seinem Kurs Elemente aus bekannten Übungsformen wie Folklore, Yoga, Tai Chi und Pilates vereint. Außerdem stellt der Diplom-Sportlehrer aus Leipzig im mittleren Erzgebirge die sogenannten "Drums alive" vor. Dabei trommeln die Teilnehmer zu schnellen und langsamen Rhythmen mit Holzsticks auf Gymnastikbällen. Dies kommt der Koordination und der Kondition ebenso zu Gute wie das schweißtreibende Ganzkörpertraining "Fight for Fitness". Auch hier spielt die Musik im Hintergrund, während sich die Teilnehmer verschiedenen Übungen mehrerer Kampfsportarten wie Karate, Boxen oder Taekwondo widmen.

Tipps in dieser Richtung können auch die Experten vom PSV Schwarzenberg geben, die am 1. April einen Selbstverteidigungsworkshop für Jedermann anbieten. "Neben der Praxis geht es auch um die Theorie", erklärt Margitta Stöhr: "Es werden Hintergründe, Befürchtungen und rechtliche Aspekte erörtert, um Sicherheit in Alltagssituationen zu geben."