Große Investitionen in Schwarzenberg

BAUREPORT Wichtige Vorhaben in der Großen Kreisstadt werden vorangebracht

grosse-investitionen-in-schwarzenberg
Der Eisenbahntunnel dient für verschiedene Veranstaltungen.Foto: Leischel

Schwarzenberg. Der Haushaltsplan der Großen Kreisstadt Schwarzenberg für das Jahr 2017 liegt öffentlich zur Einsichtnahme im Rathaus aus. Das Gesamtvolumen beträgt rund 28,9 Millionen Euro, der Anteil der Investtätigkeit beträgt dabei etwa 9,6 Millionen Euro bei einer Einnahme von 6,7 Millionen Euro. Maßnahmen aus dem Programm "Brücken in die Zukunft" beginnen u. a. bei der Umgestaltung im Bereich Skihütte im Ortsteil Bermsgrün. Der 1. Bauabschnitt des Teilobjektes Schlossstraße in Schwarzenberg wurde mit 357.000 Euro veranschlagt. Dazu wird Ende Januar noch zu einer Informationsveranstaltung eingeladen. Weitere Investitionsmaßnahmen werden vorgenommen am "Alten Rathaus" in Pöhla (970.000 EUR), am Herrenhof in Erla (1,2 Mio. EUR), bei der Fertigstellung der sicherheitstechnischen Infrastruktur auf der Waldbühne, am Haus der Vereine (300.000 EUR), der teilweisen Neugestaltung und Umbau im Bauhofgelände mit Salzlagerhalle (1,35 Mio. EUR), Erneuerung von Spielgeräten. Erneuerung der Technik und Erneuerung der Portale im Eisenbahntunnel sowie die Fertigstellung des Glockenturmes im Ratskeller und Inbetriebnahme der neuen Glocken. Diverse Straßenbaumaßnahmen erfolgen mit dem 2. Bauabschnitt der Crandorfer Straße zusammen mit dem Landkreis, der Fortsetzung des 1. Bauabschnittes in Pöhla gemeinsam mit dem Abwasserbeseitigungskonzeptes des Zweckverbandes Wasserwerke Westerzgebirge (ZWW).

Weitere Vorhaben sind: weitere Etablierung Seniorennetzwerk, Fortschreibung Tourismuskonzept und Kunstpreis "art figura".