HSV trifft auf Böhlen

Handball Zwönitzer wollen auf sieg spielen

hsv-trifft-auf-boehlen
Der Zwönitzer HSV - im Bild Torhüter Michal Kerner - trifft als nächstes auf den HV Böhlen. Foto: R. Wendland

Zwönitz. Die Handballer des Zwönitzer HSV nehmen in der Verbandsliga Sachsen derzeit den vierten Tabellenplatz ein. Zuletzt haben die Männer um Trainer Frank Riedel bei den Tabellendritten der SG Leipzig/Zwenkau II ein 26:26 (11:14) Unentschieden erspielt.

Wie Vereinschef Ralf Beckmann sagt, sind die Zwönitzer in der Saison bis dato ungeschlagen. Bis jetzt stehen drei Siege und zwei Unentschieden zu Buche. Beim aktuellen Spiel gegen Leipzig/Zwenkau sei man 45 Minuten lang klar bessere Team gewesen.

Dennoch hat man es nicht geschafft, die zwischenzeitliche 21:14-Führung nach drei Vierteln der Spielzeit, zu halten oder weiter auszubauen, um als Sieger vom Parkett gehen zu können. Die Gastgeber sind kurz vor Schluss noch zum Ausgleich gekommen, was auch ein wenig an unverständlichen Entscheidungen der Unparteiischen lag, wie Beckmann es formuliert.

Frank Riedel war sauer. Wie er sagt, gab es trotz klarer Fouls gegen Zwönitz bei Wurfversuchen keinen Pfiff mehr. Hinzu kam, dass der letzte entscheidende Siebenmeter 30 Sekunden vor Ende des Spiels als Übertreten zurückgepfiffen wurde.

Am heutigen Samstag müssen die Zwönitzer auswärts beim HV Böhlen antreten. Spielbeginn gegen die Tabellenzehnten ist 19 Uhr.