Im Familienzentrum ist Vielfalt angesagt

Fest Aktions- und Vereinsnachmittag setzt auf ein Miteinander

im-familienzentrum-ist-vielfalt-angesagt
Clownine Augustine sorgt wieder für jede Menge Spaß. Foto: Ilka Ruck

Annaberg-B. Alle Kinder sollten zum Kindertag am 1. Juni ihren Spaß haben. Deshalb lädt das Familienzentrum Annaberg von 14 bis 19 Uhr zu einem Aktions- und Vereinsnachmittag ein. Der Eintritt ist kostenlos aber sicher nicht umsonst. Denn das Motto "Miteinander Vielfalt feiern" ist vielversprechend.

"Wir feiern am 1. Juni keinen Kindertag, sondern ein Fest für Alte und Junge, Zugezogene und Einheimische", sagt Leiterin Christiane Warnat-Lehker und erklärt weiter: "Uns geht es hauptsächlich um den gegenseitigen Austausch und das die Leute miteinander ins Gespräch kommen. Wir bieten ihnen den Raum dazu und schenken ihnen Zeit. Der Tag soll Spuren hinterlassen und jeder sollte auch etwas mit nach Hause nehmen."

Wie alle Jahre wird das ganze Haus, der Garten und das Gelände für Spiel, Spaß und kennenlernen offen ein. Wie immer hat sich das Team gemeinsam mit dem Vorstand sowie den zahlreichen Ehrenamtlichen ein tolles Programm einfallen lassen. Den Hut für diesen Tag hat wieder Nadja Hiller auf. Sie ist die Leiterin der Eltern-Kind-Kurse und hat ein Händchen für große Feste.

Geboten werden den ganzen Nachmittag Aktionen mit Clownine Augustine (15 - 17 Uhr) sowie Spiel und Spaß im Garten auf dem Weidenbauspielplatz, im Spielhaus, dem Sandkasten oder beim Schaukeln. Außerdem überraschen Kinder die Besucher mit ihren Talenten. "Mut tut gut" heißt es beim Baumklettern im alten Kastanienbaum ab 15 Uhr für mutige Kinder mit dem Team im hinteren Garten.

Spuren hinterlassen werden sicherlich die Tierstempeleien auf Endlospapier. Ab 17 Uhr gibt's dann einen bunten Tagesausklang mit Michael Drechsel und Wilfried Warnat. Eingeladen wird auch zu Kaffee, Tee und Kuchen. Der Aktionsnachmittag wird von der Volksbank Erzgebirge unterstützt.