Im Sehmatal ist Wandern und Kultur angesagt

Ausflugstipp Die "blaue Perle" am Bärenstein lädt zum Wandervergnügen ein

Die Talsperre ist ein beliebtes Ausflugsziel. Fotos: Ilka Ruck (2)

Sehmatal. Der Frühling ist nun endlich da und lockt mit blühenden Landschaften und vielen Angeboten zum Genießen und Erleben. Da heißt es für viele, die Wanderschuhe schnüren und auf in die Natur. Wandern durch das Sehmatal mit seinen Ortsteilen ist immer ein Genuss. Vor allem, wenn man in Cranzahl entlang der romantischen Trinkwassertalsperre Cranzahl pilgern kann. Erbaut 1949 bis 1952 nennt man die Talsperre auch, Die "blaue Perle" am Bärenstein. Es gibt einen sehr schönen Wanderweg rund um die Talsperre mit Blick auf den Berg "Bärenstein". Wer nicht unbedingt zu Fuß gehen möchte, der kann es sich in der Fichtelbergbahn oder der urigen Preßnitztalbahn gemütlich machen.

Gäste die gern etwas selbst kreieren, sind in der Schauwerkstatt "Zum Weihrichkarzl" im Ortskern von Sehmatal-Neudorf willkommen. Es ist spannend bei Jürgen Huss auf die Spuren der Räucherkerzen zu gehen und sie selbst wie zu Großvaters Zeiten mit der Hand zu kneten und zu formen. Die Arbeitsschritte selbst erinnern ans Plätzchen backen. Alle Zutaten werden zu einem ausrollbaren Teig gemischt, der zuvor mit einer eigenen speziellen Duftnote verfeinert werden kann. Anschließend geht es daran, die Räucherkerzen mit der Hand zu formen. Alle Unikate können dann in einem kleinen Faltkarton mit nach Hause genommen und nach einer gewissen Trocknungszeit angezündet werden. Innerhalb des Grundkurses erfährt man allerhand Informatives rund ums "Karzl". Wer es gerne ruhig und gemütlich haben möchte, der kann dies in den liebevoll gestalteten Außenanlagen des Dreiseitenhofs "Zum Weihrichkarzl" zu jeder Jahreszeit genießen. Vor allem in den Frühlings- und Sommermonaten laden Wassertretbecken und zahlreiche Sitzmöglichkeiten zum Verweilen ein.