Jörg Markert: "Es braucht mehr Menschlichkeit"

Geste Der CDU-Politiker sagt persönlich Dankeschön

Marienberg. 

Marienberg. Über eine Osterüberraschung dürfen sich der CVJM Lichtblick e. V. und das DRK freuen. Jörg Markert, CDU und Mitglied des Sächsischen Landtags, bedachte beide Vereine mit Spenden in Höhe von 200 Euro. "Wir erleben in diesen kritischen Tagen wie viele Menschen auf wunderbare Weise etwas auf die Beine stellen, Hilfe für andere Menschen organisieren oder beruflich wie ehrenamtlich über sich hinauswachsen. Ich möchte einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass dies in unserer Bürgergesellschaft honoriert wird. Das kann ein ehrliches Dankeschön sein, eine nette Geste oder auch eine Spende zur Unterstützung", so der Politiker. Für den CVJM Lichtblick e.V. und den DRK Kreisverband Mittleres Erzgebirge e.V. entschied er sich, weil diese neben vielen anderen Vereinen eine Menge für die Region tun. Verwendet werden soll das Geld unter anderem für die auf den Plan gerufenen Fernsehgottesdienste im Mittelerzgebirgsfernsehen. Der CVJM Lichtblick bat diesbezüglich um Spenden. "Das ist eine super Sache! Der Gottesdienst wird in hervorragender Weise ausgestrahlt und erreicht viele Menschen. In dieser Z it sollten wir alle etwas mehr Gottvertrauen haben", so Jörg Markert weiter.

"Helfen Sie, wenn es möglich ist."

Was das DRK angeht, hat er sich selbst ein Bild davon gemacht, wie die Ehrenamtler und Mitarbeiter dort anpacken und im Hintergrund für alle da sind. Markert weist darauf hin, dass das nicht selbstverständlich ist. "Wir brauchen wieder mehr Menschlichkeit, Glauben und Zuversicht um uns herum. Das DRK sammelt aktuell Spenden für zwei Großbildschirme für die Pflegeeinrichtungen. Damit sollen Heimbewohner mit ihren Angehörigen kommunizieren können. Eine sehr schöne Idee, da bin ich sofort dabei. Nun bleiben Sie bitte alle gesund und zu Hause.

Achten Sie auf die Menschen um sich herum und helfen Sie, wenn es möglich ist. Sachsen hält in diesen Tagen zusammen."