• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Künstler und Konstrukteur

Träume Der Auer Axel Dietz ist unheimlich vielseitig

Axel Dietz hat schon weltweit Länder bereist und dabei viel gesehen und erlebt. Der nächste Ausflug führt ihn im Herbst nach Italien, in die Toskana. Der Auer ist Künstler und ein Konstrukteur, der bis zur Rente für Revell Modelle entworfen hat, in einer Person. Selbst als Ruheständler sitzt er oftmals noch am Zeichenbrett und er hat sich einen Kindheitstraum erfüllt. "Schon als Junge wollte ich Komparse sein, allerdings ohne etwas sagen zu müssen."

Jetzt hat Dietz eine Möglichkeit gefunden: bei historischen Festumzügen schlüpft der 73-jährige in die Rolle eines Amerikaners in der Zeit um 1945. Dort sitzt er mit einer Zigarre auf einem Jeep. "Das Ganze hat sich angeboten, weil man noch einen zweiten Mann brauchte. Und es macht Spaß", erzählt Dietz. Er selbst bezeichnet sich nicht unbedingt als Künstler. Seine Arbeiten beschreibt er so: "Es ist ein Zwischending zwischen Kunst und technischer Malerei."

Es sei eine Gratwanderung: "Wenn man technische Zeichnungen realisiert, dann ist jeder Strich deutlich und dann ist es nicht mehr malerisch." Bilder, wo eigenes Gefühl mit eingebracht ist, die bezeichnet Dietz als künstlerisch. Bei einem technischen Gegenstand müsse man Details darstellen. Am Beispiel eines Segelschiffes, das Axel Dietz gezeichnet hat wird deutlich, was er meint: die Strickleiter am Mast ist bewusst etwas unscharf dargestellt. Zerstört, wie Dietz sagt: "Damit das Ganze nicht übergenau wird." Das Schiff sei kein reines technisches Bild, obwohl technisch alles genau stimme: "Die Strickleiter ist ausgezählt, da fehlt nichts." Das Bild ist Mitte der 80er Jahre entstanden. Zu der Zeit ist Dietz mehrfach im Atlantik zur See gefahren. Dabei hat er die Wellen im Bild immer wieder verändert. Die Seefahrt ist nur ein Kapitel. Auch in der Tierwelt fühlt sich der Auer wohl: "Das ist allerdings etwas vollkommen anderes. Solche Bilder müssen leben und Ausdruck haben. Es geht nicht darum, einfach ein Tier zu malen. Es muss rüberkommen, was das Tier fühlt."

Auch widmet sich Dietz künstlerisch Landschaften, der Fliegerei, der Eisenbahn und auch Wandgemälde stellt er her. Derzeit ist eine Auswahl seiner Werke in der Galerie der anderen Art in Aue zu sehen.



Prospekte