Kletterer stürzt Wolfsschlucht herab

Unfall 35-Jähriger in ambulanter Behandlung

Wolkenstein. 

Wolkenstein. Am Samstagnachmittag kamen Feuerwehr, Rettungsdienst und Beamten der Polizei in der Wolfsschlucht im Bereich der Annaberger Straße/Heidelbachstraße zum Einsatz. Ein 35-jähriger Hobbykletterer war beim Abseilen mehrere Meter in die Tiefe gestürzt. Der verletzte Mann wurde daraufhin in ein Krankenhaus gebracht.

Als Unfallursache kann ein Fremdverschulden ausgeschlossen werden. Offensichtlich war die Fehlbedienung der Seilbremse Grund für das Unglück.