Kultursommer endet mit Auftritt der Oelsnitzer Blasmusikanten

Musiksommer Veranstalter zeigen sich zufrieden

Oelsnitz. 

Oelsnitz. Die Oelsnitzer Blasmusikanten haben zum Abschluss des Kultursommers in Oelsnitz heute ein buntes und abwechslungsreiches Live-Konzert auf dem Marktplatz gegeben und das vor einem begeisterten Publikum. Die Musiker um Orchesterleiter Tilo Nüßler haben das Hygienekonzept bestätigt bekommen und konnten so, mit entsprechenden Abstand zueinander, spielen. Für die Oelsnitzer Blasmusikanten, die aktuell jede Woche für Bewohner und Mitarbeiter eines anderen Pflegeheimes in der Region spielen, ist der Auftritt beim Kultursommer jetzt ein Heimspiel gewesen. Den Kultursommer gibt es in Oelsnitz jetzt schon einige Jahre und man hat sich auch von der Corona-Krise nicht abhalten lassen. Wenn auch mit Auflagen, man hat zumindest drei Konzerte im Juni stattfinden lassen und das mit großem Erfolg - gestartet mit "De Hutzenbossen", fortgesetzt mit "Squeezebox Teddy" und abgeschlossen jetzt mit den Oelsnitzer Blasmusikanten. Zuhörer haben bei den kostenfreien Platzkonzerten einen bunten musikalischen Mix zu hören bekommen. Und trotz der besonderen Umstände, unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln, ist die Resonanz sehr gut gewesen. Kerstin Pfeil, Leiterin der Stadthalle in Oelsnitz ist begeistert: "Wir sind sehr zufrieden mit der Konzert-Reihe." Mit der doch recht großen Resonanz, immerhin mit jeweils um die 100 Zuhörer pro Konzert, habe man im Vorfeld nicht gerechnet. Die Oelsnitzer haben ein Zeichen gesetzt und bewiesen, dass Kultur im kleinen Rahmen auch in Corona-Zeiten funktionieren kann.