Kulturzentrum "Goldne Sonne" feiert eine Premiere

Tanz Am Sonntag ab 10 Uhr darf das Tanzbein geschwungen werden

kulturzentrum-goldne-sonne-feiert-eine-premiere
Beim Welttanztag in Schneeberg geht es nicht um Profitanz (hier im Bild "Keen on Rhythm"), sondern um Spaß an der Bewegung. Foto: Katja Lippmann-Wagner

Schneeberg. Am Sonntag wird getanzt: Im Erzgebirge, in Sachsen und irgendwie auch in der ganzen Welt. Schon seit 1982 gibt es den Welttanztag. Erstmals allerdings wird sich das Kulturzentrum "Goldne Sonne" in Schneeberg beteiligen.

13 Workshops à 50 Minuten

Katja Reichert, die die Veranstaltung federführend organisiert, ist selbst eine begnadete Tänzerin und Leiterin des Schneeberger Tanzprojekts "Keen on Rhythm". "Es ist in diesem Jahr ein glücklicher Umstand, dass der Welttanztag auf einen Sonntag fällt", so Reichert. Deshalb will man den Tag nicht ungenutzt lassen.

Ab 10 Uhr darf im großen und kleinen Saal der "Goldnen Sonne" getanzt werden. Insgesamt stehen 13 etwa 50-minütige Workshops auf dem Programm.

Lehrerinnen mit internationaler Erfahrung

"Die Vielfalt ist groß", sagt Reichert und freut sich, dass sie mit Corina Ries und Marion Preiß zwei Tanzlehrerinnen verpflichten konnte, die auf internationale Erfahrungen verweisen können. Aber auch Evelyn Puschmann, erfolgreiche Line-Dancerin des PSV Schwarzenberg, leitet Workshops und wird "Tanzanfänger" mit ihrer Begeisterung anstecken.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Gäste können je nach Lust und Laune entscheiden, an welchen Workshops sie teilnehmen.