Majestät gesucht

Wettbewerb Bester Eierlikör wird prämiert

Ehrenfriedersdorf. 

Dass Carmen Krüger als stellvertretende Bürgermeisterin von Ehrenfriedersdorf und Vollblut-Touristikerin auf die tollsten Ideen kommt, ist bekannt. Auch zum diesjährigen Märchenweihnachtsmarkt hat sie sich wieder etwas Ausgefallenes erdacht und prompt eine "Krönung" organisiert. Gesucht wird der Ehrenfriedersdorfer Eierlikörkönig oder die entsprechende Eierlikörkönigin. Dazu meint die Initiatorin: "Ihr Eierlikör ist berühmt? Dann ran an die "Eier" und eine Flasche selbstgemachten Eierlikör im Ordnungsamt des Rathauses abgeben." Bis kommenden Mittwoch muss das Getränk mit Namen und Adresse versehen im Rathaus sein. Die besten drei Eierlikörsorten werden zum Märchenweihnachtsmarkt am Sonntag um 18 Uhr getestet. Dann wird auch der Eierlikörkönig oder eben eine Königin gekürt. Übrigens gibt es für die Gewinner tolle Preise. Der erste Preis ist ein Rundflug. Die zweiten und dritten Plätze dürfen sich auf ein fürstliches Essen freuen. Außerdem gibt es weitere Preise für einen Besuch im Schnapsmuseum Crottendorf. Auf alle Fälle soll keiner der Eierlikörproduzenten leer ausgehen. Doch Carmen Krüger ist nicht nur beim Weihnachtsmarkt recht einfallsreich. Sie ist ebenfalls Leiterin der Ehrenfriedersdorfer Mundartgruppe "Wie mir dr Schnobel stieht". Erst kürzlich erfreute die Gruppe, wie einst zu DDR-Zeiten, im Kultursaal der Zinngrube bei einer Kinderweihnachtsfeier 160 Kinder. Gemeinsam mit Mario Sobanski und Jan Olbricht ließen Carmen und ihre Truppe diese Veranstaltung nach 22 Jahren im sehr schön geschmückten Kultursaal wieder auferstehen. Hierfür hatte Carmen Krüger eigens die Geschichte "Die Waldgeister warten auf den Rupprich" in Mundart geschrieben.