Michael Trischan sorgte im Volkshaus für Stimmung

Kultur Durch die Fernsehserie "In aller Freundschaft" wurde der Schauspieler und Entertainer bekannt

Gelenau. 

Gelenau. Es war ein Feuerwerk des Humors, welches der Schauspieler und Entertainer Michael Trischan, alias Hans-Peter Brenner, bekannt durch die Fernsehserie "In aller Freundschaft", am Samstag im Gelenauer Volkshaus ablieferte. Mit verschmitztem Lächeln und urkomischen Literaturklassikern, darunter zig Kalauern und witzig-charmanten Anekdoten, sorgte er mit seinem Programm "Schwampf - Sachen zum Lachen" für Stimmung. Dabei offerierte der 58-Jährige seinem Publikum, im coronamäßig gut gefüllten Saal, bekannte und unsterbliche Reime, Gedichte und Sätze vieler Denker und Dichter wie zum Beispiel Goethe, Ringelnatz, Heinz Erhard oder des unvergesslichen Kabarettisten Hanns Dieter Hüsch. Der Querschnitt des Humors deutscher Literatur kam jedenfalls an. Speziell das Spiel mit Wörtern scheint dem Schauspieler auf den Leib geschrieben. Für herzhafte Lacher sorgte zum Schluss das botanische Drama "Erna, der Baum nadelt". Für den Wahl-Leipziger steht fest: "Es ist ein Programm mit Niveau und Anspruch. Für jeden ist was dabei, gute Unterhaltung ist garantiert und macht mir selbst auch sehr viel Spaß." In Gelenau hatte Michael Trischan eine große Überraschung mitgebracht: Mit unglaublicher Perfektion und großem Können begleitete ihn der Gitarrist Uli Singer. Er ist Professor in Leipzig und Erfurt und spielte unter anderem mit dem Gewandhausorchester sowie der Sächsischen Staatskapelle Dresden und begleitete mehrere Prominente. Michael Trischan selbst geht auch neue Wege. Als Stimmungskanone und Literaturkenner bereichert er mit seinen individuellen Programmen Geburtstagsrunden, Jubiläen und Kaffeekränzchen im trauten Heim. www.trischan.de