Mit eiskalter Hand gegen den Schneemangel

Tipp Training für Kinder und Erwachsene

mit-eiskalter-hand-gegen-den-schneemangel
Martin Dlouhý und Bettina Preußler zählen zum Team der Sportwelt Preußler. Hier gibt es auch eine Eislaufbahn. Foto: Jan Görner

Seiffen. Die Sportwelt Preußler in Seiffen trotzt dem latenten Schneemangel mit buchstäblich eiskalter Hand. Hier ist auch bei frühlingshaften Temperaturen die Eisbahn in Betrieb. Übrigens ist diese Saison besser angelaufen als die vergangene.

"Wir hatten schon einige Tage Schnee und können auch bestimmt auf noch mehr hoffen", so Bettina Preußler. Mittwochs lädt das Team sogar zum Eislauf-Training ein. Das wird mit Melanie Müller von einer in Chemnitz trainierenden Eisläuferin gestaltet. Mitmachen kann jeder, egal wie gut oder wie schlecht er oder sie auf den Kufen steht.

Schlittschuhe und Helme können vor Ort ausgeliehen werden. Training ist immer mittwochs von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr für Eisläufer von fünf bis 14 Jahren. Ab 18.30 Uhr können sich diejenigen, die älter sind, von der Eisläuferin anleiten lassen. Die Möglichkeit zum freien Eislaufen besteht hier derzeit montags bis donnerstags von 9 bis 19 Uhr und freitags von 9 bis 21 Uhr. Mit dem Start der Brandenburger Ferien am 30. Januar ist die Bahn täglich von 9 bis 21 Uhr geöffnet.