Mit Ruhe und Geduld zum Skihasen

Skischule Skilehrer bringen die Neulinge vom Übungsgelände auf die Piste

mit-ruhe-und-geduld-zum-skihasen
Mike Puschmann (vorn li.) und Florian Gottberg (hinten Mitte) gehören zum Team der Skilehrer in Eibenstock und nehmen Anfänger an die Hand. Foto: Ralf Wendland

Eibenstock. Für jemanden, der noch nie auf Ski stand, ist es anfangs gar nicht so leicht, das richtige Gleichgewicht zu finden. Die ersten Schritte sind immer die schwersten. In der Skischule am Adlerfelsen in Eibenstock lernen Kinder und Erwachsene die Grundlagen.

Vier ausgebildete Skilehrer und drei Snowboard-Lehrer kümmern sich um die Ski-Neulinge. Täglich wird in verschiedenen Leistungsgruppen geübt. Betrieben wird die Skischule von demm Touristenzentrum am Adlerfelsen seit nunmehr 15 Jahren.

Betriebsleiter Stefan Uhlmann beschreibt eine positive Entwicklung. Wie viele Kinder und Erwachsene die Skischule in all den Jahren durchlaufen haben, vermag er nicht zu sagen: "Es waren unzählige." Was Uhlmann beobachtet: "Der Trend geht gerade bei Erwachsenen dahin, das Einzelkurse nachgefragt werden."

Ohne Skilehrer gehe es nicht: "Deren Arbeit ist sehr wichtig, denn sie sind der Motor dafür, das Anfänger das Skifahren lernen." Einer der Skilehrer in Eibenstock ist Mike Puschmann, der bestätigt, dass Skifahren eine Gleichgewichtssache ist: "Einige haben ein gutes Gleichgewichtsgefühl und sind dadurch im Vorteil. Andere müssen es erst lernen." Deshalb üben die Neulinge zuerst das sichere Stehen auf Ski.

Wie Stefan Uhlmann erklärt, müsse man den Berg erklimmen, langsam hinabgleiten und im Schneepflugverfahren selbstständig zum Stehen kommen, bevor es vom Übungsgelände runter und auf den großen Hang geht.

Infos zur Skiarena Eibenstock unter: http://winter.wurzelrudis-erlebniswelt.de.