MSC Rund um Zschopau organisiert Nachwuchstraining- sogar Brandenburger waren dabei

motorsport Auf den Spuren der WM- und DEM-Fahrer auf historischem Boden

Hohndorf. 

Hohndorf. Am Samstag waren 50 Motocross- und Enduro-Nachwuchsfahrer im Alter von 6 bis 16 Jahren aus ganz Sachsen sowie aus Brandenburg im Prologgelände von "Rund um Zschopau" auf dem Firmengelände einer Metallverarbeitung in Hohndorf und damit auf ehemaligem MZ-Gelände unterwegs. Die Initiative dazu geht auf Tom Klädtke zurück. Er ist Chef der Prolog-Mannschaft, die seit vielen Jahren den Parcours für das Großereignis "Rund um Zschopau" organisiert.

Tom Klädtke: "Mit einem derartigen Ansturm hatten wir nicht gerechnet. Wir haben die Fahrer in 3 Gruppen aufgeteilt."

Auf dem Programm stand das gesamte Spektrum an Schwierigkeitsstufen, wie das Befahren von Hängen auf- und abwärts, enge Kurven zu fahren und dabei die richtige Linie zu finden und natürlich künstliche Hindernisse zu überqueren und nach einigen Proberunden das Ganze auf Zeit zu fahren, ganz so, wie in Sonderprüfungen Gang und Gäbe.