Neue Anlage vermittelt Strandflair

Einweihung In Zschopau kann künftig auf zwei Feldern Beachvolleyball gespielt werden

neue-anlage-vermittelt-strandflair
Die neue Zschopauer Beachvolleyballanlage wird nun eingeweiht. Foto: Andreas Bauer

Zschopau. Mitunter bringen Hochwasserschutzmaßahmen nicht nur hohe Wälle mit sich, sondern auch nützliche Sportanlagen. So geschehen in Zschopau, wo an diesem Donnerstag eine neue Beachvolleyball-Anlage eröffnet wird. Einst befand sich ein Volleyballplatz direkt am Ufer der Zschopau.

Dieser wurde jedoch beim Hochwasser 2013 ebenso arg in Mitleidenschaft gezogen wie der Bolzplatz direkt daneben. Diese Fläche wurde inzwischen renaturiert und dient künftig als Überflutungsfläche. Die Volleyballer können sich nun dafür einige hundert Meter entfernt nahe des Sportlerheims austoben.

Platz für offizielle Turniere

Dort, wo sich früher die Skaterbahn befand, wurden in den vergangenen Wochen mehr als 500 Tonnen Sand aufgeschüttet. Dabei handelt es sich um hochwertiges Material, wie Thomas Berger vom Zschopauer Bauamt erklärt: "Das ist vom Deutschen Volleyball-Verband zertifizierter Sand, der bestimmte Normen erfüllen muss." So dürfen die Rundkörner beispielsweise keinen Lehmanteil enthalten, um auch bei leichtem Regen ein gutes Spielen zu ermöglichen.

Denkbar sind sogar offizielle Turniere, denn die neue Anlage ist mit zwei Spielfeldern groß genug. Und mit dem Volleyball-Club Zschopau gibt es einen Interessenten, der sich um die Organisation kümmern würde. Schon in der Vergangenheit hatte der Verein an einer Beach-Serie teilgenommen, seine Turniere aber dabei im Erdmannsdorfer Freibad ausgerichtet. Nun können die Aktiven quasi vor der Haustür spielen und trainieren, sind dabei aber nicht unbedingt unter sich.

"Die neue Beachvolleyball-Anlage wird öffentlich sein", betont Thomas Berger, der auf eine rege, zugleich aber auch disziplinierte Nutzung hofft. Der alte Platz direkt am Ufer habe sich großer Beliebtheit erfreut, das Gleiche soll nun für die Anlage gelten.