• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Neuer Sportplatz für den SV Auerbach 05

Vorschau Erstes Ligaspiel findet am 22. September im Rahmen von vier Festtagen statt

Auerbach. 

Auerbach. Nachdem der Sportplatz des SV Auerbach 05 dem Hochwasser von 2013 zum Opfer gefallen war, darf sich in ein paar Wochen bald über eine neue Sportanlage gefreut werden. "Mitte September sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Vom 19. bis zum 22. September findet im Rahmen von vier Festtagen die Einweihung statt", sagt Andreas Kroschk, der seit 2004 der Vereinsvorsitzende ist.

Erst der Rasen, dann der Hartplatz

Am 22. September wird um 15 Uhr das erste Ligaspiel auf dem neuen Rasen angepfiffen. Infolge von Starkregen wurde der Sportplatz 2013 komplett zerstört. Die Drainage wurde beschädigt, wodurch kein Wasser mehr abfließen konnte und der Hang teilweise auch abrutschte. "Der Platz war nur noch an extrem trockenen Tagen bespielbar, wodurch wir sehr oft auf unseren Hartplatz ausweichen mussten", erzählt der 58-Jährige. Weil dieser aber aufgrund von Auswaschungen wenige Monate später geschlossen wurde, hat der Verein seine Spiele auf Plätze im Umkreis verlegen müssen.

Knapp 1,2 Millionen an Fördergeldern

Daraufhin wurde ein Gutachten erstellt und Fördermittel beim Land Sachsen für die Sanierung beantragt. Die zugesagten 150.000 Euro hätten für eine umfassende und nachhaltige Sanierung bei Weitem nicht gereicht. Mit der Hilfe der ehemaligen Landtagsabgeordneten Uta Windisch und dem Landtagsabgeordneten Rico Anton erhielten sie nach langem Warten schließlich 1,176 Millionen Euro an Fördergeldern vom Land. Die verbleibenden 280.000 Euro muss die Gemeinde Auerbach als Eigenmittel aufbringen. Der bürokratische Prozess dauerte bis zum Frühjahr 2018 an, erst im Sommer vergangenen Jahres konnte die Sanierung ausgeschrieben werden.

Umfassender Ausbau rund um Rasenplatz

Ende Januar 2019 wurden schließlich mit dem Bau des Kunstrasenplatzes mit Tartanbahn und Flutlichtanlage begonnen. Außerdem sind eine Weitsprunganlage, eine Kugelstoßanlage, ein Beachvolleyballplatz, ein Volleyballfeld und ein Basketballplatz enthalten. "Der Sportplatz soll zukünftig vorwiegend von Schülern der Grund- und Oberschule genutzt werden", berichtet Andreas Kroschk. Der Hartplatz soll zum Parkplatz umfunktioniert werden, später könnten dort auch Wohnhäuser entstehen.



Prospekte