Neues Kinderbuch soll Pädagogen ansprechen

Tipp Freundschaft ist das Zauberwort im neuen Buch von Susann Krentz

neues-kinderbuch-soll-paedagogen-ansprechen
Christian Bös, Lisa Wohlgemuth, Susann Krentz, Kevin Scholz und Sarah Wolf (v.l.) freuen sich über den gelungenen Buchstart. Foto: Ilka Ruck

Annaberg-Buchholz. "Wir laden dich ein, mit uns zusammen zu sein", diese Worte sind mehr als nur ein Liedtext. Sie wurden am Samstag zur offiziellen Vorstellung des Kinderbuches von Susann Krentz "Poldi und Poldiline bauen eine Kindervilla" im Annaberger Atelier West vielfach Wirklichkeit.

Viele Interessenten und Unterstützer kamen

Das Atelier platzte förmlich aus allen Fugen, so viele Besucher waren gekommen. Die meisten von ihnen kannten die Autorin und etliche hatten sogar selbst am Buch mitgewirkt. Sarah Wolf ist Erzieherin und Sozialpädagogin. Susann Krentz war ihre Lehrerin und hatte die junge Frau mit ins Boot geholt. Noch immer schwärmt Sarah: "Ich habe den Weg von der Idee bis zum fertigen Buch mitbegleitet und ich finde es bewundernswert, wie Susann dies alles, inklusive Hörspiel gestemmt hat." Bei all dem haben Freunde und ehemalige Schüler mitgeholfen, so dass dieses besondere Buch eine echte Gemeinschaftsarbeit ist und vor allem die Fantasie der Kinder anregt.

Ehemalige DSDS-Finalisten leiht ihre Stimme für Hörbuch

Buch und Hörspiel entstanden durch viele Hände und Stimmen. Zu den Mitwirkenden gehören neben der Autorin Susann Krentz auch die DSDS-Finalistin Lisa Wohlgemuth, die ihre Stimme der Poldiline gab und deren Autogramm am Samstag heißbegehrt war. Weitere Stimmen sind Burkhard Müller, Christian Bös, Kevin Scholz und Hanna Siebenborn.

Sven Müller, Geschäftsführer vom Atelier West und selbst ehemaliger Schüler von Susann Krentz erklärt, was an diesem Buch so besonders ist: "Dieses Buch ist für Kinder vom Kindergartenalter bis zur Vorschule geschrieben und gestaltet. Es ist ideal als Literatur und Arbeitswerkzeug in Kindergärten und Schulen und zwar für Pädagogen." 900 Exemplare, inclusive Hörspiel wurden produziert. Noch bis zum 28. Februar werden einzelne Literaturzeichnungen auf Leinwand und Bücher im Atelier präsentiert.