Nur mit einer Brille in den Urlaub?

Messeauftritt Künstliche Intelligenz im Reisebüro

nur-mit-einer-brille-in-den-urlaub
Mittels Virtual-Reality-Brillen bringt das Team um Andreas Weigel die Urlaubswelt ins Reisebüro - jetzt lässt sich die Applikation mit Hilfe von "Alexa" am Display steuern. Foto: R. Wendland

Schneeberg. Kaum ein anderes Thema beherrscht die Wirtschaft heute weltweit so stark, wie Digitalisierung und Künstliche Intelligenz. Das ist in der Tourismusbranche mittlerweile nicht anders.

Im Reisebüro schon Urlaubsluft schnuppern

Mit dem Thema "Künstliche Intelligenz im Reisebüro" ist das Schneeberger Unternehmen diginetmedia noch bis Sonntag auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin vertreten. Mit der digitalen Assistentin "Alexa" lässt sich die Applikation, welche die Schneeberger entwickelt haben, am Display steuern. Damit sind Endgeräte, wie PC, Tablet, Handy oder auch Virtual-Reality-Brille gemeint. Die Applikation ist quasi der Schlüssel zu einer virtuellen Urlaubswelt.

Reiselustige können sich im Reisebüro oder auch von zuhause aus am Urlaubsort umschauen und einen Eindruck von dem gewinnen, was sie erwartet. Nimmt man das Beispiel einer Schiffsreise, so kann man sich jetzt mit Hilfe von Alexa per Sprachbefehl über das Schiff navigieren und sich Details zeigen lassen ganz ohne Mausklick.

Was die Inhalte angeht, so existiert ein Portal, wo sich Reisebüros anmelden und den hinterlegten Content nutzen können. Andreas Weigel Geschäftsführer von diginetmedia sagt: "Was die Programmierung angeht, ist diese nicht ganz ohne. Dort kann man noch einiges tun, um das Ganze weiter zu perfektionieren." Das Unternehmen beschäftigt sich mittlerweile seit 18 Jahren mit 360-Grad Rundgängen, ist weltweit unterwegs und treibt die Entwicklung immer weiter voran.

Auf der Messe in Berlin sind die Schneeberger jetzt seit zehn Jahren vertreten. Die ITB gilt als weltweit wichtigste Tourismusmesse und setzt starke Impulse. Dort zeigen sich in diesem Jahr über 180 Länder von fünf Kontinenten. In Summe sind es 10.000 Aussteller und rund 160.000 Messeteilnehmer.