• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

Oelsnitz: Reitbetrieb steht aktuell still

Verein Pferde wollen trotzdem versorgt sein

Oelsnitz. 

Derzeit steht beim Pferdesportverein Oelsnitz alles still, die Sportanlage ist geschlossen und der Reitbetrieb vorerst ausgesetzt. Doch die Pferde wollen trotzdem versorgt sein - sie kennen weder Wochenende und Feiertage noch Corona. Aktuell versorgt man beim Pferdesportverein Oelsnitz 28 Tiere. "Die Pferde müssen bewegt werden, das geht nicht anders", erklärt die Vereinsvorsitzende Tanja Kretschmer: "Es ist aktuell nicht einfach. Wir hoffen einfach auf bessere Zeiten." Und so plant man fürs Jahr 2021 zumindest erst einmal die traditionellen Termine, wie den Tag der offenen Tür zu Ostern, das Vereinsfest im September und am 2. Advent die Weihnachtsrevue. Was davon umsetzbar ist, müsse man abwarten, sagt Tanja Kretschmer.

Isabell Ihl gehört seit 1996 zum Oelsnitzer Verein. Die 37-jährige engagiert sich auch jetzt in der Coronazeit und hilft bei der Versorgung der Pferde: "Man macht das nicht, weil man muss, sondern weil man es möchte. Es kann schneiden oder regnen, das ist egal." Für Isabell Ihl ist das Reiten eine reine Freizeitgestaltung, etwas, dass sie mit Spaß und Freude macht. "Wie das für Mädchen typisch ist, habe auch ich mich für Pferde interessiert und so bin ich zum Verein gekommen. Bis heute fühle ich mich wohl. Es sind alles nette Leute im Verein und man hat die Tiere um sich. Wir freuen uns schon jetzt darauf, wenn wir wieder gemeinsam unserem Hobby nachgehen können."