Oelsnitzer belehren die Zuschauer eines besseren

Fußball Kreisoberligist bezwingt zu Hause Landesligisten

Oelsnitz. 

Oelsnitz. Bei Derby und auch bei Testspielen gibt es oftmals eine besondere Dynamik im Spiel. Das war jetzt beim Testspiel des Oelsnitzer FC nicht anders. Als Tabellendritte der Kreisoberliga sind die Oelsnitzer vor heimischer Kulisse auf die Sportanlage Hoffeld in Oelsnitz gegen die Landesklasse-Mannschaft des SV Tanne Thalheim angetreten.

Man könnte meinen, die Favoritenrolle sei klar vergeben gewesen. Doch die Zuschauer sind eines Besseren belehrt worden. Den Gastgebern aus Oelsnitz ist es gelungen, die Thalheimer mit 3:1 (2:0) zu bezwingen. "Wir wollten gegen die höherklassige Mannschaft gut verteidigen und das ist uns gut gelungen", sagt Trainer Andre Förster, der insgesamt von einem schwierigen Spiel spricht. Schon allein wegen der Witterungsverhältnisse. Die Spieler hatten mit sehr viel Wind zu kämpfen.

Tanne-Coach Rene Wendler findet trotz der Niederlage positive Worte: "Wir haben weitgehend das umgesetzt, was wir wollten." Allerdings sei man durch individuelle eigene Fehler in Rückstand geraten: "Die Tore, die wir kassierten, waren zu einfach und wären eigentlich vermeidbar gewesen." Am Samstag, den 16. Februar, empfängt Thalheim die Sg 1951 Sonneberg zu einem Testspiel. Anpfiff ist dann 14 Uhr auf dem Kunstrasen in Thalheim.