Ray Lätzsch: Er ist der Wechsel an der Spitze

Tradition Neuer Vorsitzender führt nun die Bergmann-Vereine an

ray-laetzsch-er-ist-der-wechsel-an-der-spitze
Ray Lätzsch ist neuer Vorsitzender des Landesverbandes der Bergmann-, Hütten- und Knappenvereine. Foto: R. Wendland

Schneeberg. An der Spitze des Sächsischen Landesverbandes der Bergmann-, Hütten- und Knappenvereine hat es einen Wechsel gegeben. Im Amt des Vorsitzenden ist Ray Lätzsch bestätigt worden. Der 47-Jährige ist Vorsitzender der Bergbrüderschaft "Schneeberger Bergparade. Zum Verein gehört Lätzsch seit 33 Jahren.

Der Schneeberger Verein zählt aktuell 115 Mitglieder. Und so langsam kommt man dort in Feierlaune, denn die Bergbrüderschaft schaut in diesem Jahr auf das 50-jährige Bestehen zurück. Eine lange Zeit, in der eins immer vorn anstand: der Erhalt der bergmännischen Tradition. Dazu gehören auch Dinge, wie das Bergquartal, das jetzt auf der Fundgrube "Weißer Hirsch" zum 30. Mal öffentlich begangen wurde.

Ray Lätzsch bedeutet die Tradition viel: "Wenn man ehrenamtliche Verpflichtungen hat und noch dazu einen Landesverband anführt, der eine gewisse historische Bedeutung in Sachen hat, muss man das Ganze leben und ein stückweit auch Opfer bringen." Immerhin sind im Landesverband 63 Vereine mit rund 3200 Mitgliedern organisiert. Ein solches Amt könne man nur übernehmen, wenn man einen starken Vorstand hinter sich weiß.

Man wolle nun ein stückweit moderner werden und ein neues Corporate Design entwickeln, aber nie die Wurzeln verlieren.