Ritter nehmen Schloss in Beschlag

Mittelalterspektakel Frühlingsfest und eine weitere große Veranstaltung

Zschopau. 

Zschopau. Reges Treiben wird am Wochenende in Zschopau herrschen. Zum Rummel, der am Park schon seit dem vergangenen Wochenende läuft, kommt unter anderem das Frühlingsfest. Rund 40 Händler werden dabei am Samstag von 14 bis 18 Uhr für ein buntes Programm in der Innenstadt sorgen. "Fit in den Frühling" lautet das Motto der Veranstaltung, die unter anderem eine große Handwerker-Straße, eine Baby-Börse, zwei Hüpfburgen, eine Pflanzenbörse und viel Live-Musik zu bieten hat. Außerdem steht Zschopau am gesamten Wochenende im Zeichen der Ritter, Handwerker und Gaukler. Grund dafür ist das Mittelalterspektakel auf Schloss Wildeck.

Eine längst vergessene zeit

Bereits zum 17. Mal heißt es am Fuße des Dicken Heinrichs: "Höret liebe Gäste die Fanfare und die Rufe des Heroldes." Mit Herold ist die Rittergruppe aus Böhmen gemeint, die im Schloss ihr Lager aufschlägt und das Publikum in längst vergangene Zeiten entführt. "Sie lassen die Ritterzeit wieder aufleben. Kampfesmutig bis zur letzten Minute verteidigen die Ritter und Knappen mit scharfem Schwert ihre Auffassung von Ruhm und Ehre", sagt Birgit Katins leicht schmunzelnd. Sie gehört zur Coex-Veranstaltungs-GmbH, die das Spektakel schon seit Jahren organisiert.

Zu bestaunen sind auch Handwerker, die nicht nur gekleidet sind wie vor Jahrhunderten. Sie führen ihre Künste auch genauso aus wie damals. Moderne Technik werden Besucher also vergeblich suchen.

An über 50 Ständen werden Traditionen bewahrt - vom Bogenbau über die Keramik bis hin zum Herstellen von Papier. Die passende Musik darf dabei natürlich nicht fehlen, und so werden beispielsweise die Musikanten von "Wolgemut" und "Flora und Faun" mit ihrer rhythmischen Sackpfeifenmusik auftreten. Auch Puppenspieler und mittelalterliche Verpflegung gehören zum Programm.