• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Runde Werke sind diesmal die Besonderheit

Austellung "Offenen Monate" der Hobbykünstler gehen zu Ende

Oelsnitz . Im Sommer ist es zur Tradition geworden, dass im Heinrich-Hartmann-Haus in Oelsnitz die "Offenen Monate" mit Hobbykünstlern aus der Region laufen. Dieses Mal sind es 42 Teilnehmer. Und die kommen aus der Umgebung bis Zwickau, Chemnitz und Eibenstock. Die Anzahl der Künstler ist, wie Galerieleiter Alexander Stoll erklärt, ein neuen Rekord. In der Ausstellung sind verschiedenste Stile zu sehen, ein breites Spektrum an Techniken und Handschriften.

Beschränkungen gibt es nicht

Das Hobby "Kunst" ist sehr vielseitig. Ob Öl- oder Acrylmalerei, Aquarell, Zeichen- und Drucktechniken oder auch Werke, wo mit Blättern, Wolle, Steinen oder auch Holz gearbeitet worden ist. Eine Beschränkung, was Formate angeht, gibt es nicht. Das Besondere der "Offenen Monate" in diesem Jahr, so Stoll sei das Thema: Tondo. "Alle Teilnehmer waren aufgerufen, sich mit einem runden Werk an der Ausstellung zu beteiligen", so der Galerieleiter.

Genauso vielseitig wie die künstlerischen Möglichkeiten sind auch die Ergebnisse, die präsentiert werden. Bis zum Sonntag sind die Werke noch zu bewundern. Geöffnet ist am Donnerstag von 9 bis 17 Uhr sowie am Freitag, Samstag und Sonntag jeweils von 14 bis 18 Uhr. Ein Künstlertreff ist zudem am Sonntag ab 15 Uhr geplant. Dieser stellt gleichzeitig die Finissage der "Offenen Monate 2018" dar und damit den Abschluss der aktuellen Ausstellung. Danach wird umgebaut.



Prospekte