• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Saisonfinale wird zum Heimspiel

Radsport RSV 54 Venusberg richtet am Donnerstag die Landesmeisterschaften am Witzschdorfer Berg aus

Venusberg. 

Venusberg.Kurz vor Saisonende freuen sich die Radsportler des RSV 54 Venusberg noch einmal auf einen echten Höhepunkt. An diesem Donnerstag, dem Tag der Deutschen Einheit, dürfen sie ein Heimspiel bestreiten. Gemeint ist die Landesmeisterschaft im Bergfahren, die vom RSV 54 in Witzschdorf ausgerichtet wird. Bereits zum fünften Mal werden auf dem zwei Kilometer langen Steilanstieg des Gornauer Ortsteils die sächsischen Titel in dieser Disziplin vergeben. "Auf den bis zu 20 Prozent steilen Rampen wird den Fahrern alles abverlangt", blickt Trainer Klaus Fischer auf den abschließenden Saisonhöhepunkt voraus. Da diese Meisterschaft auch für andere Bundesländer offen ist, sind unter den 180 gemeldeten Sportlern auch Vertreter aus Thüringen, Bayern und Sachsen-Anhalt. Neben einem reibungslosen Ablauf hofft Fischer auch auf Erfolge seiner Schützlinge. "Nach einer überaus erfolgreichen Saison möchte unser Marcus-Burghardt-Junior-Team um den frisch gebackenen Junioren-Weltmeister Moritz Kretschy und weiteren DM-Medaillengewinnern auf dem Heimatkurs natürlich an die tollen Saisonergebnisse anknüpfen", sagt der Trainer und gibt sieben weitere Medaillen als Ziel aus. Um die zu erkämpften, sind ab 9 Uhr Kraft, Ausdauer und Konzentration gefragt, denn dann beginnen die ersten Läufe. 10.45 Uhr sind die Hobby-Fahrer gefordert, die sich bis 9.30 Uhr vor Ort anmelden können.

Die Altersklassen U 13 mit knapp 50 Teilnehmern und U 15 mit rund 30 Startern sind am stärksten besetzt. Ab 13.30 finden die Siegerehrungen statt, die im Zielbereich im Oberdorf Richtung Zschopau stattfinden. Für die Venusberger soll es dann möglichst häufig Grund zum Jubeln geben.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!