• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Sanierungsmaßnahmen im Freibad zahlen sich aus

Saison Neuer Beachvolleyballplatz für Gäste in Dittersdorf

Dittersdorf. 

Dittersdorf. Hohe Temperaturen sorgen auch für hohe Besucherzahlen in den Freibädern. Auch in Dittersdorf macht sich das hochsommerliche Wetter bemerkbar. Umso mehr freuen sich sowohl die Gemeinde als auch die Gäste, dass an der Anlage im Vorfeld Maßnahmen vorgenommen wurden. Gleich zwei Veränderungen sorgen für bessere Bedingungen. Einerseits wurde der Sanitärbereich erneuert, der neben Toiletten auch neue Umkleideräume bietet. Zum Anderen wurde am Beachvolleyballplatz Hand angelegt, damit das Spielen künftig mehr Spaß macht.

Ausschlaggebend für die neue Volleyballanlage war eine Initiative des Badvereins. "Es wurden rund 1000 Euro investiert, um zwei neue Säulen, ein Netz und die Begrenzung des Spielfeldes zu beschaffen", erklärt Bürgermeister Sylvio Krause. Deutlich teurer waren die Bauarbeiten am Sanitärtrakt, die von der Gemeinde selbst in Auftrag gegeben wurden. "Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 82.000 Euro", so Krause.

Anlage kommt bei den Gästen gut an

Wie sich nun herausstellt, wurde das Geld gut angelegt, da die Resonanz in dieser Badesaison enorm hoch ausfällt. Einer, der mit seiner Familie häufig ins Dittersdorfer Freibad kommt, ist Jens Mehlhorn aus Weißbach. "Die Anlage ist wirklich top. Die Kinder treffen hier ihre Freunde, die Wiesen sind immer gemäht und auch die Eintrittspreise sind konstant geblieben", zeigt sich der Weißbacher beeindruckt. Tatsächlich wurden die Preise in den vergangenen Jahren kaum verändert. Nur mit einer geringfügigen Änderung der Öffnungszeiten mussten speziell die Dauerbader in diesem Sommer zunächst leben. So war das Bad wochentags erst ab 13 Uhr geöffnet, doch auch das ist derzeit kein wirkliches Problem. Schließlich kann man während der Schulferien bereits ab 10 Uhr ins kalte Nass springen.



Prospekte