Schlagkräftige Mannschaft startet bei Biathlon-WM

Wintersport Deutschland mit zwölf Athletinnen und Athleten dabei

schlagkraeftige-mannschaft-startet-bei-biathlon-wm
Die WSC-Erzgebirge-Sportlerin Denise Herrmann gehört zu den stärksten Damen in der Loipe. Wenn die Biathletin nun noch am Schießstand überzeugt, stehen ihre Chancen gut, erstmals Weltmeisterin zu werden. Foto: Thomas Fritzsch/PhotoERZ

Region/Östersund. Seit Donnerstag ist das schwedische Östersund Schauplatz der Biathlon-Weltmeisterschaft. Für Deutschland wurden zwölf Athletinnen und Athleten nominiert. Bei den Damen starten Laura Dahlmeier (SC Partenkirchen), Denise Herrmann (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal), Franziska Hildebrand (WSV Clausthal-Zellerfeld), Vanessa Hinz (SC Schliersee), Karolin Horchler (WSV Clausthal-Zellerfeld) und Franziska Preuß (SC Haag).

Das Aufgebot der Herren umfasst Benedikt Doll (SZ Breitnau), Johannes Kühn (WSV Reit im Winkl), Erik Lesser (SV Eintracht Frankenhain), Philipp Nawrath (SK Nesselwang), Arnd Peiffer (WSV Clausthal-Zellerfeld) und Roman Rees (SV Schauinsland). Das WM-Programm besteht aus den Disziplinen Einzel, Sprint, Verfolgung, Massenstart, Staffel und Mixed-Staffel.

Gruppenpower haben sie schon ein mal gezeigt

Die gebürtige Bockauerin Denise Herrmann, die nun ihren Lebensmittelpunkt in Ruhpolding hat, aber noch immer für den WSC Erzgebirge Oberwiesenthal startet, reflektierte im Vorfeld: "Es ist schon cool, wenn man die letzte Periode vor der WM mit einem Sieg abschließt und damit in die Vorbereitung geht. Klar werden in Östersund die Karten neu gemischt und man muss sein Können in jedem Wettkampf neu unter Beweis stellen. Dennoch ist es gut, dass man sich selber mal wieder gezeigt hat, dass es noch geht. Wir waren schon immer eine starke Mannschaft und mit fünf Podestläuferinnen haben wir gezeigt, dass die Gruppenpower da ist. Das nutzen wir, um uns nochmal die ein, zwei Prozent mehr zu pushen. Damit sollten wir eine schlagkräftige Mannschaft sein. Ich bin gespannt auf die Bedingungen und hoffe, dass das Wetter beständig bleibt und es damit fair ist. Ich wünsche mir, dass ich im Laufen und Schießen meine Saisonbestleistungen abrufen kann. Was dann unterm Strich auf der Ergebnisliste steht, sehen wir dann."