Schlusslicht TSV verabschiedet sich mit würdiger Leistung

Handball Michael Fritsch verkündet Abschied von Traineramt

Zschopau. 

Zschopau. Mit einer guten kämpferischen Leistung haben sich die Handballer des TSV Zschopau aus der Saison verabschiedet. Für einen Sieg reichte es allerdings auch diesmal nicht. Der Tabellenletzte der 1. Bezirksklasse musste im 22. Spiel die 20. Niederlage hinnehmen. Dennoch herrschte beim 24:30 gegen den Burgstädter HC beste Stimmung in der Halle. Dies lag einerseits an den zahlreichen Fans der Gäste. Da ihre Mannschaft mit diesem Sieg Platz 2 sicherte, konnte der Aufstieg in die Bezirksliga gefeiert werden. Doch auch die Anhänger des TSV bedachten ihre Mannschaft mit Applaus, denn die Zschopauer spielten besser als in vielen anderen Partien.

Trainer freut sich über gute Leistung zu seinem Abschied

Womöglich waren die Gastgeber auch deshalb so motiviert, weil sie ihrem Trainer ein schönes Abschiedsgeschenk bereiten wollten. Michael Fritsch hatte nämlich unmittelbar zuvor verkündet, dass er zum letzten Mal auf der TSV-Bank sitzen wird. "Es war ein würdiges Saisonfinale", freute er sich hinterher über die gute Leistung. Bis Mitte der ersten Halbzeit führte der Außenseiter sogar (5:4). Auch kurz nach der Pause (11:14) kam Zschopau wieder auf ein Tor heran, musste den Gegner aber dann doch ziehen lassen. Gefeiert wurde trotzdem. "So eine Stimmung habe ich noch nie erlebt", sagt Fritsch, der dem Verein als Funktionär erhalten bleibt. So wird er das Jubiläum "70 Jahre Handball in Zschopau" mit vorbereiten, dass am 14. und 15. Juni gefeiert wird.