• Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Vogtland

Schneeberg: Kinder können ihre Wunschzettel einwerfen

Wünsche Briefkasten steht neben dem Weihnachtsbaum

Schneeberg. 

Schneeberg. In Schneeberg sind die Jüngsten aufgerufen zu basteln. Die Stadt Schneeberg gibt den Weihnachtsbaum frei. Bedeutet: Kinder können, soweit die Arme reichen, den Baum mit Selbstgebasteltem schmücken. Das trifft auch die kleineren Bäumchen zu, die den Markt säumen, wie Bürgermeister Ingo Seifert erklärt. Die Idee sei aus der Bürgerschaft an ihn herangetragen worden und wird jetzt realisiert. Zudem ist neben dem Weihnachtsbaum ein Briefkasten aufgestellt worden. Dort können Kinder ihre Wunschzettel, Karten und Briefe an den Weihnachtsmann einwerfen. Diese werden auch alle beantwortet, wenn eine Adresse hinterlegt ist. Mitmachen lohnt sich, denn unter allen Kindern, die einen Wunschzettel eingeworfen haben, werden am 4. Advents-Wochenende drei Gutscheine für die Fundora Erlebniswelt verlost. Doch nicht nur das, denn mit dieser Initiative, Kindern etwas Gutes zu tun, hat Ingo Seifert eine Welle ausgelöst und unzählige Nachrichten erhalten. "Mittlerweile stecken viele tolle Gewinn-Chancen drin", so Seifert, der gesteht: "Als wir das angeschoben haben, hätte ich nie gedacht, dass es so eine Dimension annimmt." Der Silberstromer von den Stadtwerken Schneeberg hilft in diesem Jahr dem Weihnachtsmann und sammelt die Wunschzettel der Kinder ein, um Sie dann mit dem Silberstromer-Express rechtzeitig an den Nordpol zu bringen.