Schneeberger Feuerwehr jetzt mit Drehleiter

Anschaffung Schneeberg investiert 600.000 Euro in die Sicherheit

schneeberger-feuerwehr-jetzt-mit-drehleiter
Die erste Drehleiter der Feuerwehr Schneeberg ist auf dem Marktplatz feierlich eingeweiht worden. Foto: R. Wendland

Schneeberg. Lange mussten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schneeberg auf diesen Moment warten - jetzt hat man sie im Bestand: eine hochmoderne Drehleiter. Das Fahrzeug hat sich die Stadt Schneeberg einiges kosten lassen: Rund 600.000 Euro Eigenmittel sind investiert worden. Eine Förderung gab es nicht.

Die Beschaffung hat man im Rahmen eines Pilotprojektes, das es so in Sachsen noch nicht geben hat, zusammen mit Meerane und Zschopau, die sich für die baugleiche Drehleiter entschieden haben, getätigt. Die Notwenigkeit der Anschaffung in Schneeberg hat sich aus dem Brandschutzbedarfsplan ergeben, der aller fünf Jahre von der Kommune erstellt wird.

Seit 1996 auf der Wunschliste

Wie Bürgermeister Ingo Seifert erklärt, stehe die Drehleiter bereits seit 1996 im Bedarfsplan aufgrund der baulichen und örtlichen Gegebenheiten in der Stadt. Wehrleiter Danny Schindler erklärt: "Es ist die erste Drehleiter, die jemals in Schneeberg stationiert war." Das gab es in der Vergangenheit nicht. "Die Drehleiter ist mit Korb und kommt bis auf eine Rettungshöhe von 23 Metern", so Schindler. Mit der höchsten Leiter komme man bis auf zwölf Meter und alles, was darüber hinausgeht, dafür brauche man eine Drehleiter. Die Kammeraden sind glücklich, dass die Anschaffung möglich war.

Das höchste Gebäude in der Bergstadt ist die St. Wolfgangkirche. Schindler gibt zu: "Dort stößt selbst die Drehleiter an Grenzen. Aber das ist ein Ausnahmefall." Die klassische Bebauung im Siedlungsbereich sei abgedeckt. Die Drehleiter ist jetzt auf dem Marktplatz mit kultureller Umrahmung, mit Musik und Tanz, feierlich eingeweiht worden. Die Feuerwehr Schneeberg hat mit Neustädtel und Griesbach 130 Mitglieder, davon 79 aktive Einsatzkräfte.