Schneechaos im Erzgebirge hält an

Schnee Viele Straßen bleiben gesperrt

Region. 

Region. Noch immer kommt es im Erzgebirge zu Schneebruch. Deshalb bleiben viele Straßen im Erzgebirge für den Verkehr gesperrt, so unteranderem auch auf den Straßen zwischen Königswalde - Jöhstadt, Jöhstadt - Kühberg und Jöhstadt - Grumbach. Da hier die Zugangsstraßen durch bewaldetes Gebiet führt, mussten in den letzten Tagen die Straßen wegen massiven Schneebruch gesperrt werden. Wie der Bürgermeister von Jöhstadt Olaf Oettel berichtet, waren auch zwei Häuser zwischen Kühberg und Jöhstadt von der Außenwelt abgeschnitten.

25 Kameraden der Feuerwehren im Einsatz

Auch mussten wegen dem morgigen Schulbeginn die Straßen frei beräumt werden. Am heutigen Sonntagvormittag rückten deshalb Straßenmeisterei und die Kameraden aus Jöhstadt und Königswalde aus, um einen Zugang zu den zwei Häusern zu schaffen. Wie Einsatzleiter Steffen Mroske von der Feuerwehr Königswalde berichtet, fräste die Straßenmeisterei die Straße von Jöhstadt nach Kühberg mit einer Schneefräse den Weg für die Feuerwehr frei. Gegen Mittag konnten dann die Kameraden zu den abgelegenen Häusern vordringen und die Straße von umgestürzten Bäumen befreien. Anschließend wurden die Bewohner darauf hingewiesen, dass sie nun die Chance haben Ihre Häuser sicherheitshalber zu verlassen. Dieser Bitte kamen die Hauseigentümer aber nicht nach und wollten ihre Häuser nicht verlassen. Im Einsatz waren hier 25 Kameraden der Feuerwehren Jöhstadt und Königswalde. Da die Straßen gesperrt und momentan kein Liftbetrieb in Jöhstadt stattfinden kann, hatte Phillip Nigrin aus Jöhstadt die passende Idee.

Mit mehreren Freunden und Familienmitgliedern baute er, zusammen mit den Kids Jamain Baumann, Oskar Kluge und Ben Stumpf einen Riesenschneemann auf dem Jöhstädter Markt. Ca. sechs Meter ist dieser groß geworden. Mit Hilfe von Schneeschaufeln und Schneefräsen wurde dieser errichtet. Eine gelungene Ablenkung für die Kinder. Auch der Bürgermeister fand diese Idee hervorragend und gab grünes Licht für den Bau. Noch am Sonntag soll der XXL Schneemann fertig gestellt werden.