Schon 142 Mitglieder in der Knappschaft

Knapschaft Verein des Lugau-Oelsnitzer Steinkohlereviers

Oelsnitz. 

Oelsnitz. Die Knappschaft des Lugau-Oelsnitzer Steinkohlenreviers hat sich zu einem Verein entwickelt, der mittlerweile 142 Mitglieder zählt. Das sei eine sehr positive Sache. Der Vorsitzende Heino Neuber sagt: "In den letzten Jahren ist doch allerhand bewegt worden." Der 41-jährige denkt da unter anderem an die historische Lampensammlung mit einigen Raritäten, die man in Oelsnitz ausstellen konnte und das Bergfest, was auf die Beine gestellt worden ist.

Am Donnerstag steht nun für den Verein die Jahreshauptversammlung auf der Agenda. "In diesem Jahr haben wir keine riesigen Projekte geplant, die wir angehen werden", erklärt Neuber. Als 2. Vorsitzender des Sächsische Landesverband der Bergmanns-, Hütten- und Knappenvereine war Neuber jetzt bei der "Generalbefahrung" in Schneeberg mit dabei. Bedeutet: bei einer Art Neujahrsempfang haben sich Freunde, Förderer, Entscheidungsträger und Unternehmer getroffen.

"Als Verband holen wir alle zusammen, die uns unterstützen und die sich in Sachsen noch mit Bergbau beschäftigen", erklärt Neuber. Die Pflege und Bewahrung des berg- und hüttenmännischen Brauchtums standen im Mittelpunkt und genauso auch das Knüpfen von Kontakten untereinander. Auch ist über das zurückliegende Bergjahr 2018 berichtet worden und man hat einen kleinen Ausblicke gegeben auf das, was seitens des Verbands in diesem Jahr geplant ist.