Schwarzenberg wählt Mitte Juni

Beschluss Entscheidung fällt am 14. Juni oder 5. Juli

Schwarzenberg. 

Schwarzenberg. Nachdem Oberbürgermeisterin Heidrun Hiemer am 31. Juli 2020 vorzeitig ihr Amt niederlegt, haben die Stadträte den Termin für die Neuwahl festgelegt. Demnach entscheiden die Schwarzenberger am 14. Juni über ihr neues Stadtoberhaupt. Sollte sich ein zweiter Wahlgang erforderlich machen, bei dem die einfache Mehrheit reicht, würde dieser am 5. Juli stattfinden. Damit haben sich die gewählten Vertreter dafür entschieden, gemeinsam mit der Nachbarkommune Lauter-Bernsbach zu wählen. Auch in der Stadt der Vogelbeere stehen in diesem Jahren Bürgermeisterwahlen an. In den nächsten Wochen werden in Schwarzenberg verschiedene Parteien ihre Kandidaten in Position bringen. Bei der CDU soll die Entscheidung darüber schon in diesen Tagen fallen.

Heidrun Hiemer, die in diesem Jahr ihren 68. Geburtstag feiert und seit 2001 im Chefsessel des Schwarzenberger Rathauses sitzt, hatte aus persönlichen Gründen ihren Rücktritt angekündigt. Sie war in die Fußstapfen von Klaus Knauer getreten. Bis zum Ende ihrer Amtszeit werde sie ihren Job mit voller Kraft ausfüllen, betonte Hiemer. Normalerweise hätte es in Schwarzenberg erst im Jahr 2022 Neuwahlen gegeben.