Sind sie die Veilchen-Stars von morgen?

Fußball FCE veranstaltet Kinder-Feriencamps im Erzgebirge

sind-sie-die-veilchen-stars-von-morgen
Beim Veilchen-Camp haben Mädchen und Jungen fußballerisch einiges dazu gelernt. Foto: R. Wendland

Aue. Die Veilchen-Camps des FC Erzgebirge Aue erfreuen sich großer Beliebtheit. Jetzt im Sommer sind 40 Kinder auf dem Kunstrasen in Aue aufgelaufen. Romano Wehner gehört zum Betreuer-Team. Der 18-Jährige aus Schönheide sagt: "Bei den Camps werden die besten Spieler rausgepickt und wir versuchen diese Kinder zum Probetraining einzuladen und wenn möglich für den Fußball in Aue zu begeistern." Für ihn persönlich sei die Tätigkeit als Trainer eine schöne Aufgabe: "Ich denke, Aue braucht Spieler aus der Region."

Eine Menge Action wird geboten

In einer Woche Fußball-Camp erleben die Kinder einiges: Vordergründig natürlich Fußball-Training. Zusätzlich kann das MC Donalds Fußball-Abzeichen abgelegt werden und es wird eine Mini-Weltmeisterschaft ausgetragen. "Das dient der Spielpraxis. Die Kinder haben dabei Gelegenheit, gegeneinander zu spielen", so Wehner.

An Stationen werden zudem verschiedene Übungen abgefragt: "Dort bringen wir als Trainer unsere Vorstellungen und Ideen mit ein." Auf dem Programm stehen unter anderen Torschuss, Dribbling und Zweikampf.

Auch in den Herbstferien wird wieder gekickt

Es komme vor allem auch darauf an, dass die jungen Spieler ein anspruchsvolles Training bekommen. Worauf es beim Fußball ankommt? "Eigentlich auf alles. Das Fußballerische muss ebenso passen, wie das Technische, die Taktik und das Verständnis im Kopf, zusammen im Team zu spielen", erklärt Wehner. Egoismus sei fehl am Platz. In den Oktoberferien gibt es zwei weitere Veilchen-Camps. Die Termine stehen: 2. und 4. bis 6. Oktober sowie vom 9. bis 13. Oktober.