• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Ski-Weltcup in Dresden als Schüler-Plattform

Event Bewerbung für Schulsport auf Ski endet heute

Dresden. 

Dresden. Am 12. und 13. Januar 2019 gastieren die Weltmeister und Olympiasieger im Langlauf zum zweiten Mal in der Landeshauptstadt. Wie bereits bei der erfolgreichen Premiere des zehntägigen Skisport-Events 2018 verwandelt sich die robotron Ski-Arena erneut in der Woche nach dem Weltcup in ein Open Air Schulsportstadion! Fünf Tage lang verbringen Grundschüler aus Dresden und den umliegenden Landkreisen eine erfahrungsreiche und interessante Schulsport-Stunde auf Ski.

Betreut werden die Kinder dabei von Olympia- Medaillengewinner Tobias Angerer sowie erfahrenen Trainern des Sächsischen Skiverbandes. Das Finale der Schulstunde auf Ski wird ein Staffel-Rennen mit allen Schülern einer Klasse bilden. Den schnellsten Klassen der Landkreise winkt dann auch ein kleiner Preis.

Noch bis heute bewerben

"Die Premiere 2018 wurde so gut angenommen, dass bereits während dieser ersten Schulsport-Stunden Lehrer, Eltern und Kinder darum baten, dass wir dieses Event auch im zweiten Jahr fortsetzen. Für uns ist diese Fortführung selbstverständlich, denn damit setzen wir ein wichtiges Zeichen für die sportliche Nachwuchsförderung der Region", erklärt die Schulsport-Verantwortliche des Skiweltcup Dresden, Ricarda Braun.

Alle Klassen in Dresden und den umliegenden Landkreisen haben noch bis 2. November die Chance, sich mit kreativen Bewerbungen an schulevent@skiweltcup-dresden.de oder persönlich im Weltcup-Büro einen der begehrten Plätze zu sichern. Ob Wandzeitungen, Bilder-Galerie oder kleine Filme - die letztjährigen Bewerbungen haben gezeigt, dass der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind. Eine Jury aus Sächsischem Skiverband, Sächsischem Kultusministerium und dem Skiweltcup Dresden Team wird dann die besten Einsendungen auswählen.



Prospekte