• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Spannende Rennen "Am Reicheltberg"

Motorsport 24. Seiffener Motocross

Die 24. Auflage des Seiffener Motocross auf der Rennstrecke "Am Reicheltberg" im Ortsteil Oberseiffenbach fand bei Fahrern wie Zuschauern enormen Anklang. Am Samstag ging es in 13 Klassen in zwei Läufen für die Motocrosser um den Flöha-Pokal, am Folgetag in sechs Kategorien um die Sachsenmeisterschaft. Einige Fahrer, darunter auch aus Tschechien, unter dem überaus vollen Starterfeld nahmen an beiden Veranstaltungen teil. Wie unter anderem Enduro-Meisterschafts-Fahrer Andreas Beier aus Krumhermersdorf und Nick Emmrich aus Borstendorf (beide Husqvarna). Beide drückten den Läufen zum Flöha-Pokal der Klasse MX1 ihren Stempel auf 1.700 Meter natürlichem Gelände auf mit Wiesenpassage und 12 Sprüngen sowie Steilauf- und Abfahrten. Am Sonntag kam Derrick Görner aus Gornau hinzu, der bei der Vergabe um Gold, Silber und Bronze auf seiner Husqvarna Mitspracherecht hatte. Doch an beiden Tagen wurde die staubige Strecke zum Problem. Die Organisatoren vom MSC Schwartenberg um den Vereinsvorsitzenden und Rennleiter Gerd Rösler schafften mit Hilfe von Feuerwehr und LPG, die ausreichend Wasser heranfuhren, Abhilfe. Die regelmäßige Bewässerung der Strecke führte zwar zu Zeitverzögerungen, war aber notwendig. Als Väter des Erfolgs sind nicht zuletzt die zahlreichen Helfer an der Strecke und das Rettungspersonal zu nennen, die angesichts der Bedingungen ein wachsames Auge hatten. Überschattet wurde das Wochenende von zwei Stürzen, die beide Male in der Klinik endeten.