"Sparkassen-Würfel" wird geschlossen

Finanzen Filiale in der Stollberger Straße bleibt bestehen

Thalheim. 

Thalheim. Der "Sparkassen-Würfel", wie er umgangssprachlich heißt, in der Bergstraße in Thalheim wird geschlossen. Wie es aus der Stadtverwaltung Thalheim heißt, habe man jetzt eine entsprechende Mitteilung seitens der Erzgebirgssparkasse erhalten. Begründet wird dieser Schritt der Schließung des SB-Standortes seitens des Geldinstitutes mit stark rückläufigen Transaktionen am Geldautomat und dem Kontoauszugsdrucker speziell an diesem Standort in den letzten Jahren. Thalheims Bürgermeister Nico Dittmann und die Stadtverwaltung haben sich für den Erhalt des "Sparkassen-Würfels" eingesetzt, doch jetzt muss man die Entscheidung akzeptieren.

Man bedauert diesen Schritt, für den sich die Erzgebirgssparkasse entschieden hat, sehr, heißt es. Die Filiale der Erzgebirgssparkasse in der Stollberger Straße 1 in Thalheim bleibt unverändert bestehen. Dort können Kunden das umfangreiche Beratungs- und Serviceangebot nutzen. Ebenso die Möglichkeiten, welche die dort integrierte SB-Filiale bietet. Man hat zwei Geldautomaten, einer davon mit Einzahlfunktion. Es gibt eine Sehbehinderten-Unterstützung an den Geldautomaten, man hat Kontoauszugsdrucker, einen Überweisungsterminal und Schließfächer. In den drei Supermärkten in Thalheim besteht ebenfalls, bei einem Mindestumsatz von 10 Euro, die Möglichkeit der Bargeldabhebung für Kunden bis zu einer Höhe von 200 Euro.