• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Stadt Zwönitz ist Modellkommune für "Smart City"

Projekt Speicher spielt eine zentrale Rolle

Zwönitz. 

Zwönitz. In Zwönitz hat sich ein Team, das sich aus einem IT-Experten, einem Betriebswirtschaftler und einem Mitarbeiter für Digitale Bürgerbeteiligung und Öffentlichkeitsarbeit zusammensetzt und von Informatiker Dr. Martin Benedict geleitet wird, auf dem Weg gemacht, die Digitalisierung in der Kommune voranzutreiben.

Die Stadt Zwönitz befindet sich gerade in einer zweijährigen Strategiephase, in der eine Smart City-Strategie entwickelt werden soll. Unterstützung bekommt das Team von Mitarbeitern aus den unterschiedlichen Fachabteilungen der Stadtverwaltung.

Der Hintergrund: Zwönitz ist im Juli 2019 - neben zwölf weiteren Modellprojekten - als Modellkommune "Smart City" in der Kategorie "Kleinstadt zwischen 10.000 und 20.000 Einwohner" vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat ausgewählt worden. In den kommenden Jahren soll sich das Thema Digitalisierung immer weiter festsetzen. So sollen unter anderem auch neue Kommunikationswege über eine Zwönitz-App erschlossen werden. Eine zentrale Rolle beim Zwönitzer Smart-City-Projekt spielt der Speicher.

Das Gebäude soll eine Sanierung und Neuorientierung erfahren. Entstehen soll ein digitales neues Gewerbe- und Innovationszentrum und ein Anziehungspunkt für Unternehmer, Startups und kreative Menschen mit Ideen egal welchen Alters.

Das historische Fabrikgebäude will man bis Ende 2022 fertiggestellt haben und schon ab 2023 soll das Gebäude mit Leben erfüllt werden. Entwickelt werden sollen digitale Innovationen. Im Rahmen von Smart-City sollen genauso auch fortschrittliche Lösungen gefunden werden, um gerade auch für ältere Menschen die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Das soll in der Umsetzungsphase realisiert werden. Über die gesamte Laufzeit des Projektes hinweg will man rund 8 Millionen Euro investieren. Ein Großteil davon sind Fördermittel. Doch auch der Eigenanteil, den die Stadt leisten muss, ist nicht unerheblich.



Prospekte