Start für die erste Lokführerin im Niederwürschnitzer Team

Saison Diana Müller fährt nun auch die Feldbahn in der "Alten Ziegelei"

Niederwürschnitz. 

Niederwürschnitz. Auf dem Freizeitgelände "Alte Ziegelei" in Neuwürschnitz fährt in regelmäßigen Abständen eine Feldbahn - der Plan für diese Saison steht. Der Startschuss fällt jetzt am Pfingst-Wochenende. Das Team der Lokführer besteht zum Großteil aus Männern. Doch mit Diana Müller ist auch eine Frau dabei. Für die 45-Jährige ist es ein Hobby: "Dazu gekommen bin ich über meinen Bruder, der ebenfalls Lokführer ist."

 

Eigentlich wollte man bereits zu Ostern starten, aber es standen einige Reparaturarbeiten an, die jetzt abgeschlossen sind. Eine Fahrt mit der Feldbahn dauert etwa 20 Minuten bei einer Geschwindigkeit von vier bis fünf Kilometern pro Stunde, wie Diana Müller erklärt. Besucher können sich zurücklehnen und die Fahrt genießen.