Thalheimerin kocht am besten

Wettbewerb Hanna Lehmann überzeugte mit Vier-Gänge-Menü

Thalheim. 

Thalheim. Zum ersten Mal in der 44-jährigen Wettbewerbsgeschichte ging der Rudolf Achenbach Preis in diesem Jahr an ein Nachwuchstalent aus Sachsen: Hanna Lehmann siegte bei dem Bundesjugendwettbewerb des Verbandes der Köche Deutschlands und der Achenbach Delikatessen Manufaktur. Im April setzte sich die 23-Jährige Auszubildende im Chemnitzer Restaurant La Bouchée, die ursprünglich aus Thalheim kommt, gegen acht Nachwuchsköche aus ganz Deutschland durch.

Die Teilnehmer bekamen einen Warenkorb, aus dem sie vier Gänge kreieren mussten. Für die Vorspeise waren Garnelen vorgesehen, zum Zwischengang mussten Eier und junger Blattspinat verarbeitet werden. Für den Hauptgang standen Kalbsfilet und Kalbsbries zur Verfügung. Den krönenden Abschluss bildete das Dessert mit Himbeeren und Schokolade. Hanna Lehmann zauberte aus den Zutaten für die Vorspeise gebratene Garnelen mit Krustentiersauce, Kaiserschotengremolata, Gurke und Papaya. Im Zwischengang servierte die 23-Jährige Spinat-Pilz-Ravioli mit glasiertem Spargel, geschmolzenen Kirschtomaten und Bärlauchschaum. Zum Hauptgang bereitete Hanna Lehmann rosa Kalbsfilet mit einer Kalbsbriespraline, Jus, Selleriepüree und Karotte zu. Den Abschluss bildete das Dessert, ein weißes Schokomoussetörtchen mit Beerenfüllung und Himbeersorbet.

Auch eine theoretische Prüfung mussten die Teilnehmer ablegen

Die Auszubildenden hatten für die Zubereitung des Vier-Gänge-Menüs insgesamt sechs Stunden Zeit. Bewertet wurde unter anderem in den Kategorien Zeiteinteilung, Sauberkeit, Rohstoffverarbeitung und Arbeitstechnik. Eine theoretische Prüfung musste bereits am Vortag abgelegt werden.

Siegerin erhielt Stipendium

Die Siegerehrung fand schließlich in der Delikatessen-Manufaktur Achenbach in Sulzbach statt. Siegerin Hanna Lehmann erhielt neben einer Prämie in Höhe von 1000 Euro ein gestiftetes Stipendium für eine zweijährige Management-Weiterbildung zur staatlich geprüften Betriebswirtin im Wert von 4.500 Euro.

Hanna Lehmann ist mittlerweile auch Mitglied der Jugendnationalmannschaft, die im November in Luxemburg um weitere Titel kämpft. Ihre Karriere setzte sie nach ihrer abgeschlossenen Berufsausbildung im 5 Sterne Söl'ring Hof auf Sylt fort.