Tischtennis: So lief die Hinrunde für die Neulinge

Sport TTC Lugau in der 1. Bezirksliga 3. Platz

tischtennis-so-lief-die-hinrunde-fuer-die-neulinge
Der Nachwuchs: Jakub Adam, Noah Püschmann, Richard Günnel, Luca Nötzel, Maximilian Geilert (v.l.). Foto: Carlowitz/PB AL

Lugau. Der TTC Lugau konnte als Neuling in der 1. Bezirksliga nach der Hinrunde mit 13:5 Punkten den 3. Platz belegen. In dieser Liga können sich noch vier Mannschaften für den Aufstieg in die Landesliga Hoffnung machen.

In der Rückenrunde ist noch alles offen

Der Herbstmeister SV Sachsenring Hohenstein-Er. 4. (15:3 Punkte), Aufbau Chemnitz (14:4), Lugau (13:5) und Gornsdorf 2. (12:6). In der Hinrunde konnte Lugau insgesamt sechs Siege. In der Rückrunde ist alles noch offen, wer am Ende den Aufstiegsplatz sowie den 2. Platz erreicht, der zur Relegation benötigt wird.

Die 2. Mannschaft von TTC Lugau konnte ebenfalls als Neuling in der Bezirksklasse Staffel 4 mit 13:5 Punkten den 3.Platz belegen. In dieser Liga sind die Teams von Amtsberg (14:4) und Schneeberg (14:4) in die Pole Position gerückt.

Wer kehrt als Favorit zurück?

Beim TTC stehen sechs Siege und zwei Niederlagen gegen Germania Chemnitz (6:9), Schneeberg (4:11) und gegen Amtsberg ein (8:8) zu Buche. Der SV Schneeberg geht als Favorit in die Rückrunde, weil zwei Spitzenspieler Steffen Arnold und Simon Trommler das Team verstärken werden. Lugau hat das Ziel sich in die Medaillenränge zu spielen.

Die 3. und 4. Mannschaft haben in der Kreisliga den 3. Platz (16:6) und 8. Platz (8:14) belegt. In der Kreisliga steht mit SV Tanne Thalheim (22:0) schon fast vorzeitig der Titelträger fest, da Thalheim alle Spiele klar gewonnen hat.

In der Nachwuchskreisklasse konnte der TTC Lugau nach "zwei Jahren Durststrecke" wieder zwei Siege gegen Aue (11:3) und Burkhardtsdorf (8:6) einspielen und somit zur Halbzeitpause den 4. Platz (4:6 Punkte) belegen.