Torhüter bleibt beim EHV Aue

Handball Erik Töpfer hat Vertrag verlängert

torhueter-bleibt-beim-ehv-aue
EHV-Torhüter Erik Töpfer bleibt der Mannschaft weiter erhalten.Foto: R. Wendland

Lößnitz. Der EHV Aue kann auch weiterhin auf Torhüter Erik Töpfer bauen. Der 21-Jährige hat seinen Vertrag für weitere zwei Jahre verlängert. Sportlich gesehen ist der junge Mann auf einem guten Weg und eine Stütze für die Mannschaft. Doch hinter der weiteren beruflichen Karriere steht noch ein Fragezeichen.

Sport-Studium liegt noch in der Ferne

Der gelernte Einzelhandelskaufmann möchte gern ein Studium im Bereich Sport aufnehmen. Doch so einfach ist das nicht. "Eigentlich wollte ich das Fernabitur ablegen, um studieren zu können. Das funktioniert leider nicht, da diese Form des Lernens auch mehrere Vor-Ort-Seminare beinhaltet und auch die Prüfungen nicht hier in der Region geschrieben werden", erklärt Töpfer, der jetzt einen anderen Weg in Angriff nehmen will, um Zugang zur Universität zu bekommen. "Das geht in Form einer Zugangsprüfung, wo man das Abiturwissen in Mathematik, Deutsch und Englisch nachweisen muss. Dieses Wissen muss ich versuchen mir anzueignen", ergänzt Töpfer.

Beim EHV Aue ist der gebürtige Leipziger seit 2014. Das nächste Spiel steht für den EHV Aue am 13. April an. Dann empfängt das Team um Trainer Stephan Swat die Mannschaft der SG BBM Bietigheim in der Erzgebirgshalle in Lößnitz. Anwurf ist dann 19 Uhr. Die aktuell Tabellenzweiten werden dem EHV Aue wieder alles abverlangen.