TTV Fortuna sucht Sieger-Duo im Grenzland-Cup

Tischtennis Jubiläumsausgabe lockt 34 Starter aus sächsischen Vereinen und Tschechien an

Thomas Tobschall hat den Wanderpokal derzeit noch fest im Griff. Wer wird diesen holen? Foto: Thomas Fritzsch

Grumbach. Am Samstagmorgen startete der Grenzland-Cup im Tischtennis in der Turnhalle am Erbgericht in Grumbach zur Jubiläumsausgabe. Der Veranstalter TTV Fortuna Grumbach richtete die 15. Auflage aus. Vereinschef Thomas Tobschall war glücklich, dass 17 Zweier-Mannschaften an den vier Platten begrüßt werden konnten.

"Ringo Gläser und ich haben 2004 den Grenzland-Cup anlässlich unseres 40-jährigen Jubiläums ins Leben gerufen. Wir hatten sogar einmal 27 Teams an den Platten, sodass wir zeitmäßig nur zwei Gewinnsätze spielen konnten", erinnert sich der Vereinschef. Ganz besonders freut mich, dass wir erstmals drei Spielerinnen begrüßen konnten." Gestartet sind auch die beiden Titelverteidiger aus Tschechien, Vaclav Soutner und Richard Marsik (Libedice).