Veilchen besiegen Auswärtsfluch

fußball FC Erzgebirge Aue gewinnt zum Saisonabschluss bei Jahn Regensburg

Aue. 

Aue. Im letzten Auswärtsspiel der Saison hat der FC Erzgebirge Aue seine Auswärtsbilanz deutlich aufgepeppt und sich durch einen 2:1 bei Jahn Regensburg sogar noch den 7. Tabellenplatz gesichert.

Dabei lief der Start in die Partie nicht nach Plan. Bereits in der 2. Minute gingen die Gastgeber in Führung. Charalambos Makridis traf zum 1:0 für Jahn Regensburg. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit traf Pascal Testroet für Aue und erzielte damit den Ausgleich. Der Stürmer verwandelte einen Freistoß von Philipp Riese mit dem Kopf. So ging es in die Halbzeitpause. In der 77. Minute wäre es fast wieder Testroet gewesen, doch er stand im Abseits. In der 87. Minute klappte es doch noch: Testroet bediente Philipp Zulechner und der erzielte den Siegtreffer.

Das Team von Trainer Dirk Schuster kann damit auf einen sehr gelungenen Saisonabschluss blicken. Denn die beiden letzten Spiele gewannen die Erzgebirger. Vor allem der Auswärtssieg in Regensburg dürfte Balsam für die Seelen gewesen sein. Denn vor dieser Begegnung hielten die Erzgebirger die rote Laterne der Auswärtstabelle in den Händen.