Wölfe empfangen Jonsdorfer Falken

Eishockey Ein Wiedersehen mit Martin Sekera im Wolfsbau

Schönheide. 

Die Wölfe treffen erstmalig in der aktuellen Saison auf die Jonsdorfer Falken - Spielbeginn ist Sonntag 17 Uhr im Wolfsbau Schönheide. Nach dem letzten Null-Punkte-Wochenende wolle man wieder voll angreifen, sagt EHV-Sprecher Markus Gläß. Coach Norbert Pascha kann wieder auf einen kompletten Kader zurückgreifen. Und das wird man gegen die Falken auch brauchen. Das Team aus dem Zittauer Gebirge sei gut in die Meisterschaftssaison gestartet. Aktuell stehen die Jonsdorfer mit 20 Punkten und sechs Siegen aus 14 Spielen auf dem vierten Tabellenplatz. In deren Kader hat sich einiges getan. Neun Abgänge hat man mit zwölf Zugängen kompensiert. In dem Zusammenhang wird es im Wolfsbau ein Wiedersehen mit Martin Sekera geben, der im Sommer wechselte. "Mit dem Tschechen Tomas Hruby bildet er jetzt bei den Falken eines der gefährlichsten Sturmduos der Liga", erklärt Gläß. Mit insgesamt 53 Scorer-Punkten waren die Beiden bislang an fast jedem Treffer, den die Falken erzielt haben, beteiligt. Was die Spieler der Gäste angeht, so haben Roberto Geiseler, Patrick Glatzel, Robert Handrick, Jannik Herm, Pascal Kröber, Mike Mieszkowski, Chris Neumann, Dominik Patocka, Felix Schümann, Tristan Schwarz, Oliver Stein und Dustin Strahlmeier alle eine Förderlizenz vom Kooperationspartner Weißwasser.