Wölfe gleich zweimal gefordert

Eishockey Schönheider haben eine Rechnung offen

Schönheide. 

Die Eishockey-Wölfe des EHV Schönheide haben in der Oberliga/Ost ein straffes Programm vor sich. Freitag ist das Team um Trainer Norbert Pascha vor heimischer Kulisse gegen die Mannschaft der Black Dragons Erfurt gefordert. Spielbeginn ist 19.30 Uhr im Wolfsbau. Mit diesem Team haben die Schönheider eine Rechnung offen: gleich zum Saison-Auftakt hatten die Wölfe das erste Meisterschaftsspiel auswärts gegen die Black Dragons Erfurt 2:5 verloren und bekamen so gleich einen Dämpfer gegen dieses stark agierende Team. Wölfe-Fans können sich Freitag also auf einen spannenden Fight in dieser Meisterschaftsbegegnung freuen. Nach diesem Spiel bleibt den Wölfen nicht allzu viel Zeit zum Luft holen. Gleich am Sonntag geht es weiter im Spielreigen. Dann müssen die Schönheider auswärts bei FASS Berlin aufs Eis. Spielbeginn dort ist 18.30 Uhr.

Auch mit den Berlinern ist eine Rechnung offen: sie hatten es verhindert, dass die Wölfe ihren Heimspiel-Auftakt siegreich gestalten können. In einem temporeichen Oberliga-Spiel hatten die Hauptstädter bewiesen, dass sie an diesem Tag einfach einen Zacken besser waren. Rund 400 Zuschauer sahen, wie sich die Wölfe schließlich 4:6 den Akademikern geschlagen geben mussten. Jetzt heißt es für Fans Daumen drücken - vielleicht gelingt ja die Revanche.