• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Wölfe planen neue Oberliga-Saison

Eishockey Neuzugänge sollen Team verstärken

Schönheide. 

Beim EHV Schönheide laufen jetzt, mitten im Sommer, die Vorbereitungen für die neue Eishockey-Saison. Dazu gehört die Kaderplanung. Ein Neuzugang heißt Petr Gulda. Der Tscheche mit deutschem Pass wechselt vom Bayernligisten EHC Nürnberg zu den Wölfen ins Erzgebirge. Der Stürmer mit Allrounder-Fähigkeiten kann ebenso in der Defensive eingesetzt werden. Außerdem gibt es einen Neuen im Torhüter-Bereich. Hinzu kommt Florian Neumann. Der 23-jährige wechselt vom Nord-Oberligisten Rostock Piranhas zu den Wölfen. Zusammen mit Sebastian Modes wird er das feste Torhüterduo beim EHV Schönheide bilden. Der Noch-Italiener Martin Wenter bekommt bis Mitte September einen Tryout-Vertrag bei den Wölfen. Der Südtiroler soll die Defensivabteilung stärken. Der 21-jährige Verteidiger hat zuletzt beim insolventen Nordoberligisten GEC Ritter Nordhorn gespielt, erklärt Markus Gläß, Leiter Spielbetrieb des EHV. Er sagt auch, dass Martin Wenter nach Informationen seines Beraters bis zum Start der Hauptrunde in der Oberliga Süd die deutsche Staatsbürgerschaft erhält. Damit würde sich der Kontrakt automatisch bis zum Saisonende verlängern - mit der Option auf eine weitere Spielzeit. Geboren ist Martin Wenter im italienischen Bozen. Den bisher größten sportlichen Erfolg hatte der Verteidiger 2011/2012 mit der italienischen U18-Nationalmannschaft. Mit den Azzurries holte er die Bronzemedaille bei der Junioren-Weltmeisterschaft der Division 1A.



Prospekte